2 Beerdigungen: Deutsche | Muslime

Es folgen nun 2 Geschichten bzw. Kriminalfälle. In beiden gab es jeweils ein Todesopfer.

Wiesbaden: Ein 19-Jähriger hat mit einem Freund das unkalkulierbare Risiko auf sich genommen nachts ohne Begleitschutz und unbewaffnet Grillkohle und Bier an einer Tankstelle zu kaufen. Ein tödlicher Fehler. Auf dem Rückweg wurden beide auf brutalste Weise abgestochen. Der Freund konnte noch gerettet werden, während Denny an den Verletzungen erlag. Die Mörder, zwei Dunkelhäutige, stellten sich sofort, da sie ganz genau wissen, dass das Töten von Deutschen in Deutschland nicht hart bestraft wird, wenn man einen südländischen Migrationshintergrund hat, sich stellt und Reue vortäuscht. Der Grund: Denny und sein Freund haben die Täter mit den Augen fixiert und sie dadurch provoziert. Die beiden Mörder waren übrigens bereits als Gewalttäter bekannt. Ein härteres Durchgreifen der Richter hätte diesen Mord vielleicht verhindern können.

- – -

Berlin / Neuköln: Nach einem Schlichtungsversuch von Sven N. und Oliver H. zwischen streitenden Fußballmannschaften kam es zur Schlägerei, in der Sven N. und Oliver H. die Oberhand gewannen. Im weiteren Verlauf versammelten sich 20 Jugendliche mit Macheten und Totschlägern vor der Wohnung von Oliver H. und warfen Steine gegen das Fenster. Ein älterer Türke täuschte ein Schlichtungsversuch vor, um Sven N. aus der Wohnung zu locken und ihm dem Mob auszuliefern. Nachdem Verlassen der Wohnung von Sven H. stürzte sich eine 3er-Gruppe auf ihn, schlug ihn zu Boden und trat auf ihn ein, so dass er ein Schädelbruch erlitt. Sven N. holte daraufhin sein Küchenmesser raus, stach um sich und traf dabei Jusef el-A tödlich. Es war zweifelsohne ein Fehler sich türken zu lassen und nicht auf die Polizei zu warten. Jedoch war die Selbstverteidigung in Anbetracht der Umstände (alleine, auf dem Boden, Schädelbruch, Macheten, Totschläger) absolut gerechtfertigt.

Im ersten Fall wurde ein Deutscher aus niederen Beweggründen kaltblütig ermordet. Im zweiten Fall wurde ein Moslem in Notwehr getötet. Die Beerdigungen beider Verstorbener verliefen ganz unterschiedlich:

Wir leben in einer verkehrten Welt. Die Familienangehörigen und Freunde von Denny müssten eigentlich so reagieren wie die von Jusef und die von Jusef so wie die von Denny, denn die hatten nicht den geringsten Grund sich über eine Notwehrhandlung aufzuregen. Irgendeine Organisation war in der Lage 3000 Menschen für die Beerdigung von Jusef zu mobilisieren (wahrscheinlich durch die Hilfe von Imamen), anschließend eine wütende und nicht genehmigte Demonstration zu veranstalten und nach Rache zu schreien.

Es zeigt, dass diese Personengruppe überhaupt keinen Anstand und Moral kennt, uns das Recht zur Selbstverteidigung abspricht und jeden Anlass nutzt, um ihre Macht zu demonstrieren und uns offen zu drohen. Die Beerdigung von Jusef war eine Kriegserklärung an uns. Das Signal ist eindeutig: “Ihr habt nicht das Recht euch zu verteidigen: Ihr seid die Opfer und wir die Täter und das habt ihr zu akzeptieren !“.

Wir brauchen eine Graswurzelbewegung

Fakt ist, dass irgendeine Organisation in Deutschland ihr Unwesen treibt und große Menschenmengen mobilisieren kann. Die 3000 Menschen bei der Beerdigung kamen sicherlich nicht spontan. Es muss irgendein islamistisches Netz geben, das die Menschenmengen aufstachelt. Höchstwahrscheinlich wurde diese Aktion planstabsmäßig organisiert und mit Hilfe von Imamen und anderen Würdenträgern wurden die Massen herbeigerufen. Es könnte sich um den türkischen Geheimdienst handeln, aber vielleicht auch um islamistische Organisation wie Millî Görüş (siehe auch).

Wir müssen daraus unsere Lehren ziehen. Wir dürfen Angehörige von den Opfern von Migranten bzw. Muselmanengewalt nicht im Stich lassen, sondern unterstützen, ebenfalls Demonstrationen organisieren und auf die Presse und die Justiz Druck ausüben, wenn sich solche Fälle ereignen. Der Staat, also die Judikative und Exekutive, kann uns nicht schützen und die Legislative will es nicht. Unser Geheimdienst ist bereits mit dem Kampf gegen RechtsTM ausgelastet und kann kein Personal mehr entbehren um ausländische Geheimdienste oder islamistische Organisationen unter die Lupe zu nehmen.

Wir müssen über Formen der kollektiven Selbstverteidigung nachdenken, uns gegenseitig unterstützen, vernetzt sein und in der Lage sein Demonstrationen zu mobilisieren. Da der Staat uns dabei nicht helfen wird bzw. sogar häufig im Weg steht, sind wir auf uns selber angewiesen. Eine Graswurzelbewegung muss enstehen, die gut vernetzt ist, zusammenarbeitet und vermag die verschieden Gruppierungen (Islamkritiker, Sarrazin-Fans, Mitglieder von “rechtspopulistischen” Parteien (DIE FREIHEIT, Pro Deutschland)) und diversen Organisation (German Defence League, Pax Europa) zu einen und gemeinsame Aktionen durchzuführen, denn NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK !

In diesem Fall wäre eine Gegendemonstration angebracht gewesen, die signalisiert, dass wir nicht zurückweichen, solidarisch mit dem Opfer Sven N. sind und unser Rechtsstaat und unsere Demokratie gegen diesen Terrorismus verteidigen.


38 Kommentare on “2 Beerdigungen: Deutsche | Muslime”

  1. Laser sagt:

    Einen differenzierteren Bericht über das Geschehen und wie Betroffene versuchen die Situation zu beruhigen kann man bspw. hier nachlesen:
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/toedliche-messerattacke-auf-18-jaehrigen-vater-von-opfer-appelliert-an-die-jugendlichen/6304296.html

    Was wir bestimmt nicht gebrauchen können sind verworrene Hitzköpfe, die überall Netzwerke und Geheimdienstaktionen wittern, und hier zu Fremdenhass aufstacheln wollen.

    • alfonsxi sagt:

      Die Quelle nutzte ich indirekt auch (PI verlinkt darauf). Wieso können wir das nicht gebrauchen. Wie erklärst du dir die 3000 Menschen? Es müssten sehr viele Imame diese Aktion koordiniert haben. Der türkische Geheimdienst könnte durchaus dahinter stecken. Man sollte dieses Erdopack einfangen und in den Orientexpress stecken. Diese islamistische Satansbrut hat hier nichts verloren. Leider haben wir keinen Geheimdienst, der uns davor schützt.

  2. Laser sagt:

    “Der Grund: Denny und sein Freund haben die Täter mit den Augen fixiert und sie dadurch provoziert”
    Leute, lest den verlinkten Artikel selbst durch, hier werden entscheidende Dinge weggalssen:
    “Anders wenige Minuten später: Auf dem Rückweg von der Tankstelle soll Denny G. nach dem bisherigen Stand der Befragungen den 22-Jährigen ob seiner Hautfarbe provoziert und rassistisch beleidigt haben. Das Wort „Nigger“ soll gefallen sein. Es entwickelte sich eine wüste Schlägerei, die in einer Gewaltexplosion mündete. Er habe sich in Bedrängnis gesehen, weil allein gegen zwei, so begründete der 22-Jährige beim Haftrichter den Griff zum Klappmesser.”

    • alfonsxi sagt:

      Genau. Lest selbst den Artikel ! Das Gericht geht davon aus, dass die Täter sich das ausgedacht haben, um eine Strafmilderung zu bekommen. Benny war ein ganz normaler Jugendlicher und sicherlich kein Mitglied des KKK, der dunkelhäutige Menschen auf der Straße mit Nigger beleidigt.

      Und selbst wenn er das gesagt hätte, wäre es keine Rechtfertigung beide umzubringen, den das haben sie versucht. Das sie in Bedrängnis waren ist ein Lüge und das Gericht hat dies bereits festgestellt, da Benny von Hinten! mit dem Messer angegriffen wurde. Wie können sich zwei bewaffnete Menschen von 2 nicht Bewaffneten Menschen in Bedrägnis fühlen und dann aus reiner Notwehr beide fast umbringen?

      Wieso versuchen sie einen kaltblütigen Mord zu rechtfertigen?

      • Sebastian sagt:

        Kennst du den Getöteten? Du hälst dich selbst vielleicht auch für einen ganz normalen Jugendlichen, wer weiss. Ich rechtfertige keinen kaltblütigen Mord, den gab es nämlich nicht wie du fälschlich behauptest. Ich weise darauf hin dass die Umstände komplexer sind, als du sie darstellst. >Der Einsatz des Messers sei keinesfalls im Sinne einer Notwehr zu rechtfertigen, so die Entscheidung des Haftrichters.Es entwickelte sich eine wüste Schlägerei, die in einer Gewaltexplosion mündete.< Siehst du wohin es führen kann, wenn man mit Rassismus aufgeladen ist?

        Schau doch mal bitte wie der Vater des in Berlin getöteten damit umgeht, welche moralische Stärke er zeigt. Er hat gerade sienen Sohn verloren, und versucht andere zu beschwichtigen. Du hingegen sitzt weit entfernt vorm PC, dich betrifft es nicht selbst, aber du versuchst Menschen gegeneinander aufzuwiegeln. Meinst du es ist nicht offenbar, was du hier treibst? Dann irrst du dich, ganz einfach.

        • alfonsxi sagt:

          Die Täter haben einem Opfer mit voller Wucht mit dem Messer in die Brust gestochen. Dem anderen haben sie die Hauptschlagader im Bein abgetrennt und während er verblutetet noch von Hinten in das Gesäß gestochen. Jede Rechtfertigung dieser Tat ist Beihilfe zum Mord.

          Solche abscheulichen Speichellecker wie dich braucht das Land nicht. Du solltest dich schämen.

          Der Vater hat richtig gehandelt und das war keine moralische Stärke sondern seine Pflicht. Schließlich hat er diese Satansbrut hervorgebracht. Jedoch haben die 3000 Türken und die Alla U Akbar Rufe gezeigt, was sie von uns halten. Es ist unmoralische Beduinenpack, die tief in ihrem Herzen Verbrechertum und Terrorismus in sich tragen.

    • Thermidor sagt:

      Aus den verschiedenen Artikeln des Wiesbadener Kurier habe ich mal die entscheidenden Passagen zusammenkopiert:
      … Täterbeschreibung: Beide Verdächtigen haben dunkleren Teint und sollen etwa 20 Jahre alt sein. Einer trug ein weißes T-Shirt und hatte eine kräftige, muskulöse Figur. Der andere soll dünner sein und war schwarz gekleidet.
      Die beiden Gesuchten sind zwischen 1,75 und 1,90 groß,

      Die beiden Männer waren vom Tatort geflüchtet in Richtung Kleinfeldchen. Der schwer lädierte 21-Jährige musste zur Versorgung ins Krankenhaus, dort wurden eine Gehirnerschütterung, ein Nasenbeinbruch und ein gebrochener Daumen festgestellt. Der 21-jährige hatte bereits am Samstagabend mitgeteilt, dass er in die tödlich verlaufende Auseinandersetzung verwickelt war. An den genauen Ablauf könne er sich aber nicht mehr erinnern….
      Schon auf dem Hinweg sollen sie die späteren Kontrahenten getroffen haben, die auf einer Bank saßen. Man habe sich aber lediglich „mit Blicken fixiert“.
      Anders wenige Minuten später: Auf dem Rückweg von der Tankstelle soll Denny G. nach dem bisherigen Stand der Befragungen den 22-Jährigen ob seiner Hautfarbe provoziert und rassistisch beleidigt haben. Das Wort „Nigger“ soll gefallen sein. Es entwickelte sich eine wüste Schlägerei, die in einer Gewaltexplosion mündete. Er habe sich in Bedrängnis gesehen, weil allein gegen zwei, so begründete der 22-Jährige beim Haftrichter den Griff zum Klappmesser. Sein durch Schläge lädierter Freund sei keine Hilfe mehr gewesen, er habe mit dem Messer die weiter Angreifenden auf Distanz halten wollen. Er will das Messer lediglich „vor sich hin- und her bewegt“ haben. Das aber passt schwerlich zusammen mit einer Verletzung am Gesäß des Getöteten, es passt auch nicht zusammen mit dem weiteren Stich in die Brust des 21-Jährigen. Dieser Stich soll mit einiger Wucht geführt worden sein. Der Einsatz des Messers sei keinesfalls im Sinne einer Notwehr zu rechtfertigen, so die Entscheidung des Haftrichters

      Dabei sprach er von zwei Angreifern.
      (Der 2. verletzte Deutsche sprach das)

      Was soll man da glauben:
      Ein muskulöser 1,90 m großer und sein Kumpel wird beim ersten Passieren nur dumm beäugt, beim 2. Passieren als Nigger beleidigt und deshalb kommt es zur Schlägerei und Stecherei ?
      Die große Frage ist, wer hat als erster den Schwebezustand des „sich Beäugens“ mit weiteren Feindseligkeiten verlassen ?
      Wenn das Wort Nigger zuerst da war, könnte man einen Gewaltausbruch nachvollziehen, ich glaube jedoch schlicht nicht daran. „Nigger“ kann genauso gut erst gefallen sein, nachdem es gewalttätig wurde und wird, wie ja sattsam bekannt, als Grund vorgeschoben.
      Die Stärke, die Bewaffnung und die offensichtliche Lüge bei der Polizei ist eindeutig auf Seiten des Messerstechers.
      Erinnern wir uns: der 2. Deutsche spricht von Angreifer, der 2. „Angreifer“ hat zwar eine Gehirnerschütterung, kann trotzdem fliehen, aber sich an nichts erinnern (kennen wir das nicht schon?). Wenn er seine Erinnerung wiederfände, könnte er vielleicht die Aussage des Deutschen bestätigen, was wohl nicht besonders gut wäre für den Muskelprotz.
      Ja und dann das Bild des Getöteten. So sieht kein Schlägertyp aus.
      Eins habe ich gelernt, zunächst mal traue ich mehr den Aussagen von Deutschen, denn die legen normalerweise Wert auf persönliche Glaubwürdigkeit.

      Die Neuköllner Sache mit Sven N.
      Ach ja, der Tagesspiegel. Wenn man dieses Gesülze liest rund um diesen Fall. Sogar die Leser verweisen in den Kommentaren darauf und korrigieren mit Passagen aus der BZ. Wenn ich von 20 zusammengeschlagen werde und mit Schädelbruch am Boden liege und es dann noch schaffen würde, das Messer zu ziehen und aufzustehen – ich könnte für nichts mehr garantieren. Und da von Notwehrexzess zu fabulieren, ich fass es nicht. Und das Messeropfer ist plötzlich ein „Schlichter“, genau zu diesem Zweck ist er wohl auch vor dem Haus erschienen – alles sattsam bekannt.
      Wie wird Burak K. zitiert ?
      Wenn einer der Kumpels Streit habe, würden die anderen bedingungslos hinter ihm stehen. Der Zusammenhalt innerhalb der Gruppen, die sich meistens nach Nationalitäten sortieren, sei sehr stark. Ein Anruf und alle Kumpels seien sofort zur Stelle. [b]Der Grund für einen Streit spiele dabei eine nachgeordnete Rolle..
      Der Tod von Jusef El-A. ist bedauernswert, aber alle zusammen hätten mal eine blutige Nase verdient gehabt, allein schon wegen der verruchten Vorgehensweise des alten Lockvogels. Ich sag’s doch, den Lügenbaronen kann man kein Wort glauben.

    • Ausländer sagt:

      Ich als in Deutschland geborener und lebender Kroate bin voll und ganz auf Seite der Deutschen. Ich verfluche all diese Bastarde die hierher kommen, uns auf der Tasche liegen, Allah u Akbar schreien und dann noch alle Rechte fordern. ICH HASSE DIESES DRECKS-VOLK.

      Ich als Kroate bin halt nicht so 2.Weltkriegs-Geschädigt wie ihr Deutschen. Wo verdammt nochmal ist euer Stolz euer Nationalstolz (ich rede nicht von Nationalismus). Steht endlich auf und wehrt euch ihr deutschen Pisser.

      Ich als Kroate werde zusehen, daß ich mir ne Kanone besorge und ab in den Keller damit. Wenn dann in Deutschland irgendwann die Bombe platzt, dann werd ich dieses Ding auch benutzen verlasst euch drauf. Aber nicht gegen euch, sondern gegen DIE.

      • Das kroatische Volk weiss durch die Geschichte bereits wie die Reise weitergeht. Die Deutschen sind noch zu blind und naiv und die Meisten müssen diese bittere Lektion wohl leider auf die harte Tour lernen.

      • RazorCat sagt:

        Bok prijatelju!

        wie Recht Du hast. Es ist schlimm, wenn man als Ausländer in Deutschland den Deutschen erklären muss, was mit ihrem Land passiert. Es ist traurig, wenn man als Ausländer in Deutschland mehr Energie investiert, gegen diese Entwicklungen anzukämpfen, als die Deutschen selbst. Wie oft muss man sich von Deutschen dafür beschimpfen lassen!!

        Und wieder bewahrheitet sich C.F. v Weizsäckers Aussage über die Deutschen:

        ” Absolut Obrigkeitshörig, des Denkens entwöhnt, typischer Befehlsempfänger, ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an Zivilcourage!

        Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehr hat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein, auch das was ihm noch helfen könnte.”

        Ein Held vor dem Feind! Wie dieser unfassbar peinliche Sebastian und Konsorten da oben, die auch noch egal wie auf den Landsmann eindreschen, der es gewagt hat, sich dem Dreckspack entgegen zu stellen und sein Leben zu verteidigen. “Hitzköpfe”, wenn engagierte Leute dazu aufrufen, dass die Deutschen und ihre Freunde endlich mal eine entsprechende Gegenwehr organisieren. “Rassistische Umtriebe”, bei denen sich die Grosseltern im Grab umdrehen würden, wenn man im eigenen Land unversehrt leben möchte und nicht einem primitiven Schmarotzervolk das Land überlassen möchte.

        Ich weiß manchmal nicht ob ich noch Mitleid mit den Deutschen haben soll/kann. Denn wenn ich so indoktrinierte “Gutmenschen” reden höre, denen einer abgeht, wenn sie sich selbst als ach so fortschrittlich tolerant und antirassistisch feiern können, kriege ich einfach nur die Hasskappe. Wie kann man so blind sein!

        Die sollten mal Richtung Ex-Jugoslawien schauen, wohin das Zusammenpressen verschiedener Völker geführt hat. Mit dem Unterschied, dass unsere Jungs, den Eroberern und Terroristen deutlich den Arsch versohlt haben, bog ‘im dao pokoj…..

        Ich gehe auch lieber im Kampf unter als dass ich zuließe, dass eine Muselfresse ungestraft Hand an mich legen dürfte. Denn wahrscheinlich würden die deutschen “Helden” doof danebenstehen und betreten wegschauen.

        Für mich sind keine Fragen mehr offen, wie es überhaupt zur Hitlerherrschaft in D kommen konnte. Passiert grad wieder (schliesslich sympatisierte Hitler mit den Museln) Der Deutsche schnallt einfach nicht, dass Nazi, Faschist, Rassist nicht auf Deutschland und Deutsche festgelegt ist. Und wieder wird es in 50 Jahren heissen, wie konnte das damals passieren? Die Kinder werden fragen, wie konntet ihr so feige sein?

        Zivjela Hrvatska!

        • Ausländer sagt:

          @ RazorCat

          Bok prijatelju

          ich muß dir in allem was du sagst Recht geben, du sprichst mir aus der Seele. Wir Kroaten ticken halt alle gleich, und wir ziehen an einem Strang. Und wir haben STOLZ und genau das fehlt den Deutschen.

          Der Deutsche läßt seinen Nationalstolz alle 2 Jahre bei ner Fußball-WM oder -EM raus, kaum ist das Spektakel vorbei, verschwinden die Deutschlandfahnen und Trikots mitsamt Nationalstolz in den Keller und das wars.

          Ich kann wenigstens sagen “Ich bin stolz, Kroate zu sein”. Können die Deutschen das auch von sich sagen, ohne gleich in die “Rechte Ecke” gedrängt zu werden und ohne das sie damit als NAZI gelten?

          Wie du schon sagtest “Ich weiß manchmal nicht ob ich noch Mitleid mit den Deutschen haben soll/kann” da geht es mir genauso. Wenn man die Deutschen auf die Probleme in diesem Land anspricht und du kriegst dann nen Spruch gerückt wie “Wenn es dir hier nicht gefällt, dann geh doch…”
          …saudumme Kommentare, aber keine Argumente…dann denkt man sich doch, die haben es doch nicht besser verdient.

          Die lassen sich in ihrem eigenen Land als “Scheiß-Deutscher” beschimpfen von dem Schmarotzer-Pack. Das sollte mal ein Moslem in Kroatien versuchen…wie du schon sagstest: “Ich gehe auch lieber im Kampf unter als dass ich zuließe, dass eine Muselfresse ungestraft Hand an mich legen dürfte”. Doch die Deutschen sind ja so politisch korrekt, die sind ja für Integration und Toleranz, aber es gibt auch immer mehr Deutsche bei denen es “kocht”. Falls sich der deutsche Volkszorn eines Tages schlagartig entlädt, dann hoffentlich nicht gegen alle Ausländer.
          Aber das kann noch dauern: so 100 Jahre vielleicht noch…

          Bog i hrvati

          • mercy sagt:

            hallo aus österreich
            also ich bin österreichischer nationalist aber kein nazi
            ich habe nationalstolz so sehr das ich mir mneine fahne ins genick tätiwieren habe lassen
            zu dem ganzen kann ich nur eins sagen
            ich war in stuttgard und hab mit einem slovenen getratscht der hat zu mir gesagt :
            “ihr österreicher sind mir viel lieber wie die deutschen
            weil wennst in österreich einen blödsinn machst kriegst eine aufs maul
            die deutschen mit denen kannst machen was du willst .”
            das gleiche hab ich dann am abend noch bewiesen
            in einem lokal is mich ein deutscher a bissi angegangen . verbal, ich hab natürlich zurückgeschossen
            so mit “immer wenn ihr deutschen was richtioges braucht holt ihr eh an österreicher ,
            siehe germanys next topmodel … usw”
            wenn i das irgendwo anders mach krieg i so eine aufs maul
            und ich hätte es verdient
            nur in d net
            da wird nur blöd gegrinst und ja und amen gesagt

            zum problem mit den muslimen
            es sind nicht alle so
            ein guter freund von mir ist bosnier (muslime) , verheiratet mit einer österreicherin (katholisch) und da gibts kein problem weder in ihrem noch in seinem freundeskreis

            das problem liegt eher an den kurden und türken die sich breit machen und sich nicht integrieren wollen weil integration beginnt mit tolleranz gegenüber jedem
            is okay wenn sie ihren glauben haben nur sollen sie uns aufrechten bürger damit in ruhe lassen wenn ich was wissen will (und ich bin neugierig) dann frage ich nur ich bin immer noch herr in meinem land
            und wenn es den österreichern mal reicht (was viel zu lange dauert) dann krachts eh wieder in europea
            allerdings sind da auch noch ganz andere mächte am start wie muslime usw
            ich empfehel euch mal auf youtube die “bilderberger” doku dann wisst ihr wo wir alle hinsollen

            patriotische grüsse an die nachbarländer
            mercy

      • dirk sagt:

        bring mir bitte eine mit !!!

      • Leonora sagt:

        Sehr gut, ist auch meine Meinung! Nicht zu fassen, was sich die Deutschen alles bieten lassen! Wehrt euch mal, auch gegen die linken, die die ganze Suppe eingebrockt haben und euch weiter vernichten möchten! Egal, wenn ihr dann Nazis seit, na und?

  3. Anonym sagt:

    Zu Opas zeiten hätte es sowas nicht gegeben!!!

  4. carinthia481 sagt:

    Es gibt tausende Beispiele dafür wie das Türkenpack und die anderen Museln ticken, da gehts NUR um Gewalt gegen Deutsche, egel Wie und Wo.
    Alles aufgelistet auf http://www.einzelfaelle.net.
    Alles bewiesen und dokumentiert aus sicheren Quellen.
    Leute wie LASER und SEBASTIAN werden immer irgendwie zum Thema Deutschfeindlichkeit beschwichtigen und beschönigen, weil sie entweder keine Deutschen sind oder linke Nazis mit deren angeborenen Hang zur Diskriminierung von allem was mit Deutschland zu tun hat,schlicht gesagt deutsche Värräter am eigenen Volk. Man weiss ja schon lange das den Linken der Verstand vom Kiffen abhanden gekommen ist.

  5. In Deutschland wütet die Angst.
    Devot wird vor den türkischen Verbänden gezittert.

    Stirbt ein Türke, der Grund ist fast schon egal, so rotten sie sich zusammen, die Vereehrer des Kinderschänders Mohammed.

    Die Politiker/innen werfen sich in den Schlamm, versprechen Denkmäler und Strassennamen, verfälschen Zeitungsberichte und ignorieren Zeugenaussagen.
    Zahlen viel Geld.

    Warum? Damit der türkische Mitmensch sich nicht militarisiert und über die nicht-islamische Bevölkerung in Deutschland herfällt.

    Das stimmt so nicht, schreien einige Gutmenschen?

    Warum dann diese widerliche Unterscheidung und Wertigkeit bei Opfern und Tätern?
    Warum dieses ehrlose, kriecherische, wohl in der Welt einzigartige fussleckende Verhalten der “deutschen” Politiker/innen?????ß
    Warum sonst???

    • Sebastian sagt:

      Das scheint auch reichlich unverständlich. Man wird jedoch nicht auf die richtige Antwort kommen, wenn man falsche Dinge voraussetzt, und dann nach dem warum fragt. Da muss man schon einen Schritt zurückgehen, dann wäre die Frage nämlich warum so etwas behauptet wird. Für mich hat das sehr den Geschmack von Projektion, davon anderen Negatives anzudichten, im Versuch mangelndes Selbstwertgefühl auszugleichen. Nicht in Deutschland wütet die Angst, nicht auf Neuköllns Strassen, sondern im Geist des Islamophobikers. Verständlich, dass er nicht allein damit dastehen will. Was dabei rauskommt wenn mehrere Angsthasen sich gegenseitig Angst machen, kann man entspr. Blogs entnehmen.

  6. [...] Artikel mit ein paar kleinen Änderungen und Ergänzungen übernommen von: Akte Europa [...]

  7. Karsten Laurisch sagt:

    interessanter Blog

  8. Humphrey sagt:

    +++ Klärt die Jugend auf! – Bitte weiter verbreiten +++

    ✬✬✬ SCHAKAL-MANIFEST ✬✬✬
    http://bit.ly/cIn1rZ
    Meiner Ansicht nach das beste, was je zur Charakterisierung des islamisch-kulturellen Mikroterrorismus und deren Vertreter geschrieben wurde.

    P.S. Telefon-Ketten sind Standard bei Schakalen!

    ✬✬✬ Sehr lesenswert dazu sind auch die Beiträge des dänischen Psychologen Dr. Nicolai Sennels: http://is.gd/dUEj0U

    ✬✬✬ Gebt euren Kindern legale Verteidigungswaffen!
    Ich empfehle besonders:
    Kleiner & zuverlässiger Revolver Röhm RG 59 (frei ab 18)
    + Pfeffer-Gaspatronen
    + Flash Defence- Blendblitz-Munition (für nachts)
    (am besten kombinieren: 1.Flash 2.Pfeffer 3.Flash 4.Pfeffer …)

    + IMMER griffbereit für jedes Alter: PFEFFER-SPRAY (10 ml)

    • Sebastian sagt:

      Sag mal hast du überhaupt nicht gelesen was passiert ist, wenn sich Menschen bewaffnen? Spar dir deine Tips, mach das bei deinen Kindern, ich bezweifle aber dass du welche hast.

      Kürzlich empfahl anfonsxi auch noch “Wenn sie diesen Migrantentieren in die Augen schauen, schauen sie aggressiv und wütend”, und hier berichtet er was sich aus einer solchen Szene entwickelt hat: ein junger Mensch ist Tod. Wie kann man nur so unbedacht Dinge in die Welt setzen?!

  9. Marci sagt:

    Mach mal was gegen die Faschisten die sich als Antifaschisten tarnen: Abstimmen zum Verbot https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=11349

    • huibu sagt:

      Die Bundeskanzlerin ruft also zum Dialog..
      Warum sollte sie gerade jetzt zum Dialog fähig sein. Sie baut doch gerade mit ihrem Roadrunner im Auftrag der FED und USREAL an der neuen Weltordnung.
      Hast du mal den ESM Vertrag gelesen?

      Du kannst wählen was du willst in diesem Land. Es muss schon was ganz neues kommen und vor allem mal das Volk fragen.

  10. huibu sagt:

    Googelt mal

    Die Roten Wölfe im Grünen Schafspelz

    http://www.konservative.de/thv_1MdWqNv_1.pdf

  11. Hassgesang sagt:

    Es ist alles nett was Ihr gemeinsam fabuliert! ABER
    Was sind “NAZIS” oder “NEONAZIS”?
    An die Kroaten unter den Schreiberlingen! Das was hier im Namen der Deutschen wiedergegeben wird habt Ihr beim Bundesbürger gehört, vielleicht auch erlebt! Ihr vergesst die Grösste Lüge nach Holoklaus, die BRD GmbH ist nicht das Deutsche Reich!
    Was Euch aber schwer fallen wird, mit Deutschen zu reden, denn an die kommt oder traut Ihr Euch nie ran! Warum, in Euren Augen das bekannte Phänomen “Neonazi” oder was auch immer!
    Bevor hier von Dingen, Erlebnissen oder sonstigen Träumen gesprochen wird, kommt zu uns und seid mal im echten Leben dabei!

  12. Hassgesang sagt:

    PS! Wer heute noch “Googelt”, dem ist nicht zu helfen und ich frage mich ob er den Kampf verstanden hat?

    https://startpage.com/deu/protect-privacy.html


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s