Kommentar zu „16-Jährige von “Jugendlichen” bereichert“

Vor 2 Tagen habe ich den Artikel 16-Jährige von “Jugendlichen” bereichert veröffentlicht und ungewöhnlich viele Besucher (7480) und Kommentare bekommen. Der Übersicht halber möchte ich in einem eigenen Artikel auf einige Kommentare eingehen:

Dila Ra:
Der Beitrag ist ein Fake. Guckt euch doch nur mal die Rechtschreibfehler an!

Der Artikel ist keineswegs ein Fake. Mir persönlich fällt es bei solchen widerwärtigen Verbrechen schwer die Beherrschung nicht zu verlieren und nicht Forderungen zu stellen (wie bei vielen Kommentaren), die gegen die hiesigen Gesetze verstoßen, weswegen ich Ironie einsetzte, um meinen Hass und meine Abscheu gegenüber diesen „Menschen“ zu kompensieren. Ich hätte nicht gedacht, dass so viele Leser dies nicht erkennen. Es war kein Tatsachenbericht, den diese „Menschen“ wurden noch nicht verurteilt. Ich habe lediglich meine Vermutung zum Ausdruck gebracht, dass die Strafen nicht sehr hoch ausfallen werden und möglicherweise sogar mit einer Bewährung enden. Ich kenne leider zu viele Fälle, bei denen dies so war.

harut:
… dazu kommt noch punkt 2 das ist gemenschaftliches vergewaltigung mißhandlung das sind auch 3-10 jahre also alles zusammen kommt schöne haftstrafe auf diese monster zu. des ding ist nur das 2 von denne 17 jahre alt sind und bei denne wird das jugendstrafrecht verwendet das heisst maximum 10 jahre haft aber der eine 19 jährige kann sogar bis 15 jahre bekommen weil es mehrere punkte zu treffen und das alles zusammen adiert wird .

Ich würde mir wirklich wünschen, das 10 bzw. 15 Jahre dabei raus kommen, doch bei unserem Rechtssystem, das Täterschutz vor Opferschutz stellt und bestimmte Personengruppen bevorzugt behandelt bezweifele ich, das es zu solchen Strafen kommen wird.

harut:
nicht nur TÜRKEN sind vergewaltiger ne gibt auch genügen DEUTSCHE PEDOFILE IN DEUTSCHLAND die KINDER misshandeln.

Ja das stimmt. Trotzdem sind wir als Gesellschaft nicht verpflichtet zusätzliche ausländische Vergewaliger aufzunehmen. Im Gegenteil: Der Staat ist verpflichtet diesen Abschaum nach der Haftstrafe abzuschieben. Die Mehrheit der Bevölkerung würde eine Gesetzesinitiative unterstützen, bei der kriminelle Ausländer nach der Haftstrafe bei bestimmten schweren Straftaten automatisch ohne wenn und aber abgeschoben werden (wie in der Schweiz). Außerdem sind Ausländer, also in der Regel Muslime, bei solchen Straftaten überproportional vertreten.

Zeilenknecht:
Glaub´ nicht alles, was Du hier liest. Weder bekommst Du für´s Filme herunterladen Haft, noch werden die zwei Jungs, die mit Haftbefehl bereits einsitzen, auf Bewährung rauskommen. Versuchs mal bitte mit ein paar ordentlichen Zeitungen und nicht allem möglichem Schmarrn im Internet…

Leider zeigt die Erfahrung, dass dies nicht so ist, wobei ich natürlich hoffe, dass du Recht behalten wirst. Siehe auch: Beispiel 1, Beispiel 2, Beispiel 3.

Zeilenknecht:
Ansonsten: Wir sind uns hoffentlich einig, dass der Blog-Schreiber hier das Opfer nicht wirklich als Opfer ernst nimmt, sondern den Fall einfach für seine Zwecke hemmungslos ausschlachtet – was mich als Vater fast genauso verletzen würde wie die Tat. Ein – in seinem Jargon – “anständiger Deutscher” würde sich für den Text hier oben entschuldigen und dann als Widergutmachung an den Weißen Ring spenden.
Die Frage, was Hinterbliebene mit Tätern machen würden – was soll man dazu sagen? Lies ein paar Geschichten (gibt es glaube ich z.B. aus Albanien), was Blutrache für tolle Erfolge bringt…

Ich nehme das Opfer sehr Ernst und sie tut mir wirklich Leid: Ich habe das veröffentlicht, weil ich die Menschen aufwecken will und sie dazu verleiten will endlich Initiative zu ergreifen: die Menschen müssen verstehen, das unsere Rechtssystem uns nicht schützt und wir darüber nachdenken sollten, wie wir diesen „Menschen“ etwas entgegensetzen können.

Heiko:
allerdings….wenn ich hier so einige kommentare lese, muss ich mich fragenb was euch besser macht!?!?!?
hass und gewalt bleibt am ende das selbe. und man bekämpft gewalt nicht mit gegengewalt! das hat noch nie funktioniert!
es ist diese kranke und gewaltverherrlichende gesellschaft die solche menschen hervorbringt!
ansonsten schließe ich mich harut an.
de heiko

Wenn unser Rechtssystem diesen Abschaum nicht mehr bestraft und diese Schweine bereits nach wenigen Jahren wieder auf uns losgelassen werden und unsere Straßen nicht mehr sicher sind, dann müssen wir über Alternativen nachdenken. Wenn ich mit dem Opfer verwandt wäre, würde ich eine Bewährungsstrafe oder eine geringe Gefängnisstrafe (unter 10 Jahre) nicht akzeptieren. Entweder müssen wir andere Parteien wählen, die das Rechtssystem reformieren oder wir müssen in Notwehr handeln. Wenn die Exekutive und Judikative ihre Funktionen nicht mehr erfüllt bleibt uns nichts anderes mehr übrig. Das Mädchen ist schwer verletzt und wird vermutlich nie wieder Kinder bekommen können. Die Täter haben nicht nur das Mädchen seelisch getötet, sondern auch ihre Zukunft geraubt. Dieses widerliche Verbrechen muss geahndet werden, weswegen ich die heftige und emotionale Reaktion von VENDETTA zwar nicht befürworten kann (bzw. darf), aber sie durchaus nachvollziehen kann:

DIE KÖNNEN EH NICHT MEHR IN WORMS RUMLAUFEN ALSO MACHT EUCH KEINE SORGEN SELBST WENN SIE DER STAAT VERSCHONT IST IHR LEBEN BALD VORBEI


46 Kommentare on “Kommentar zu „16-Jährige von “Jugendlichen” bereichert“”

  1. […] ← Kommentar zu “16-Jährige von “Jugendlichen” bereichert” Indymedia gegen Kritik am ESM […]

  2. zeilenknecht sagt:

    Ok, einen noch: Nur mal auszugsweise Ihr Kommentar von heute Mittag:
    Zitat alfonsxi:
    „schäme mich nicht zu sagen, das mein Ausländer bzw. Muselmanen Hass dadurch steigt und diesen Hass haben sie auch verdient: Niemand kann leugnen, dass die Sozialisation, also insbesondere auch die Eltern diese Satansbrut hervorgebracht haben. Ich bin mir zu 100% sicher, dass dieses Pack…“ Zitat alfonsxi Ende

    Nach dieser Logik könnte man genauso sagen: Weil deutsche Schüler andere Menschen bei Amokläufen töten oder deutsche Mütter Ihre Neugeborenen töten usw.usw. sind alle Deutsche Abschaum und ihre Eltern haben diese … usw. usf (Wortwahl siehe oben)“
    Bizarr, abseitig, völlig daneben, nicht wahr? Es ist bizarr und daneben.

    Und da Sie ja auch auf Ihre Wortwahl erkennbar stolz sind, müssen Sie natürlich schon ein bisschen hoffen, dass sich nicht irgendwann mal jemand auf Sie beruft oder als emsiger Leser Ihres Blogs outet, wenn er gerade mal etwas, hmmmm, „angestellt“ hat.
    Aber natürlich stacheln Sie niemanden auf, natürlich nicht… (natürlich Ironie, nur Ironie).
    Ich wäre jetzt nur noch neugierig, ob Sie selber Ihre Beiträge vorher rechtlich prüfen (lassen) und sich der Wortwahl sicher sind oder Sie sich einfach darauf verlassen, dass einem Staatsanwalt der Schriftwechsel mit Automattic zu mühsam ist.
    Ansonsten: Aus Hass ist noch niemals etwas Großes hervorgegangen. Vergebene Hass-Mühe also Ihrerseits.

    • UBasser sagt:

      @Zeilenknecht,
      Sie sind mir schon Einer! Faseln hier Gutmenschentum und schreiben von Staatsanwälten. Wer oder was soll rechtlich geprüft werden? Es herrscht Meinungsfreiheit!
      Nun zu Ihren anderen Worten:
      Fakt 1: Dieses Land gehört den Deutschen – die muslimischen Länder gehören den Muslimen
      Fakt 2: Wenn ein Ausländer nach Deutschland kommt, dann ist es sein Gastland. Dem entsprechend sollte er sich auch so verhalten! Wenn mich jemand einläd, dann schlage ich auch nicht sein Frau, oder Kinder, oder tue sonst irgendetwas Anstößiges – denn dann schmeißt er mich aus seinem Heim
      Fakt 3: Wenn Ausländer in einem Gastland kriminell werden, dann haben sie das Land zu verlassen und Lebenslang nicht mehr zu betreten!
      Fakt 4: Wenn deutsche Bürger kriminell werden, dann müßen sie bestraft werden – auch da würde ich mit dem Ausdruck „Satansbrut“ mich wohl kaum zurück halten
      Fakt 5: Genau durch solche Einstellungen, wie Sie hier äußern, entsteht der Ausländerhass.
      Fakt 6: Der Mainstream und die gleichgeschaltete Presse wollen und sollen solche Berichte gar nicht der Öffentlichkeit zugänglich machen. Nein, die Bevölkerung könnte ja sonst kapieren, dass wir nicht noch mehr Ausländer hier verkraften können.
      Fakt 7: Im besonderen Maße nutzen die Muslime die sozialen Errungenschaften aus, die nun Stück für Srück der deutschen Bevölkerung wieder entzogen werden! Da können eben die Verwandten in Tükei leben von den hier lebenden Türken, sich in Deutschland kostenlos ärztlich behandeln lassen. Ist schon toll, oder? Ich habe nichts gegen Solidarität – jedoch da sollten Stiftungen heran gezogen werden und sich nicht einfach aus den deutschen Kassen bedient werden!

      Mensch, wacht doch mal auf! Die Ausländer sind nicht unsere Feinde, sondern die Politik, die die Maßlose Einwanderung derer gestattet! Je mehr hier her kommen, umso größer wird der Haß und der entläd sich dann in einem Kampf Einheimische gegen Ausländer! Das Faß ist nämlich schon voll! Es fehlt also nur noch der Augenblick, wo es platzt!

      Und genau diesen Moment will die Politik, um Gesetze zu verschäfen, die Freiheit noch weiter einzuschränken und die Kontrolle noch mehr auszudehnen!
      Daher
      1. Einwanderungsstopp
      2. kirminelle Ausländer ausweisen, alle, und ihre Familien und Verwandte ebenfalls – in 2 Jahren haben wir Ruhe vor (ausländischen) kriminellen Subjekten!
      3. kontrollierte Einwanderung
      4. Abschaffung irgendwelcher dümmlicher Integration! Das ist Bevormundung und Diskriminierung von Ausländern! Wer hier leben will, richtet sich sowieso nach dem Gastland!

      So, @Zeilenknecht, genau so wird nämlich ein Schuh daraus…und wir hätten keinen Ausländerhaß mehr, aber wie gesagt, dem stimmen Sie ja nicht zu, daher sollte ich annehmen, dass Sie diesen Haß entweder fördern, oder zumindest wohlwollend tollerieren, auch wenn Sie das genaue Gegenteil meinen! Überlegen Sie sich das mal im Stillen und schlafen mal darüber – vielleicht kommt ihnen die Erkenntnis ein paar Tage später!

      • zeilenknecht sagt:

        Meinungsfreiheit hat glücklicherweise auch Grenzen. Sie wollen doch auch keine Hassprediger, die ohne jede Schranken zu Gewalttaten aufrufen können, oder? Ich möchte Sie mal Meinungsfreiheit verteidigen hören, wenn irgendein islamistischer Prediger via Internet zu Gewalttaten anstachelt…

        • UBasser sagt:

          Das sehen Sie falsch @Zeilenknecht, Meinungsfreiheit darf niemals Grenzen haben! Wenn ein Hassprediger eben seiner Meinung nach zu Gewalt aufruft, sollte man mit einer Gegenmeinung argumentieren! Je mehr man diese Meinungen verbietet und untergräbt, umso mehr Wut staut sich in der Bevölkerung an! Meingsfreiheit verbieten ist ein Privileg der Kommunisten, Sozialisten und des heutigen amerikanischen Staates! Warum sollte wir Meinungen verbieten? Es gibt keinen Grund dazu!

          Je mehr man etwas einschränkt, umso mehr wird im Verborgenen getan, was am Ende kontraproduktiv ist. Wir Menschen sind nun mal so. Denken Sie an Ihre Kindheit zurück, alles was man Ihnen verboten hatte, an dem fanden Sie Ihren Reiz. Der erwachsene Mensch ist keinesfalls anders.

          Wenn jemand eben mit Hasstiraden aufwartet, dann sollte man die Menschen dazu bewegen, ihre Meinung zu äußern, und gegen diesen Hassprediger vernünftig argumentieren lasse. So einfach wäre das. Was meinen Sie, wie schnell solche Hassprediger verschwinden würden. Die Menschen sind nie in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft bereit im Kampf zu sterben! Gewalt antun, andere Menschen töten! Weil man ihnen ihre Meinung verboten hat, oder ihre Meinung nicht zugelassen hat, sind hier wohl eher die Gründe, die Leid, Schmerz und Tod hervor gebracht haben!

          Hinzu kommen die unterschiedlichen Religionen, auf die gegenseitig gehetzt wird! Wir alle wissen, dass sich der Islam vom Christentum stark unterscheidet. Moral und Ethik sind bei ihnen etwas ganz anderes als bei uns. Ist es nicht so, wenn wir zulassen, im sogenannten Abendland, Moscheen bauen zu lassen, lassen wir auch dieser Religion zu, gegen uns zu hetzten?! Wir sind im Grunde alle darin schuldig, das die Muslime in Europa immer mehr gehaßt werden…und dass es muslimische Haßpredigten gegen uns gibt…

          Aber ändern kann man das etwas, wenn man auch die Meinungen aller zuläßt! Wenn eine offene Kritik, oder offene Meinung in den Medien keine Zensur erleben würden, hätte wir das Problem nicht, weil nämlich eine breite Diskussion darüber in Gang kommen würde! Uns sagen Sie jetzt nicht, das so etwas nichts bringen würde. Irrtum, sehr wohl würden hier sich viele Menschen daran beteiligen, und eines können Sie sicher sein, die Sicht auf die Dinge werden sich bei den Deutschen genauso ändern, wie bei den Muslimen!

          Daher lassen Sie ruhig den Haßprediger zu Wort kommen, sagen Sie ihm Respektvoll Ihre Meinung, damit können Sie mehr bewegen, als die Meinungsfreiheit in Grenzen zu stecken – denn das hatten wir bereits auf deutschen Boden 2 Mal! Denken Sie mal darüber nach!

          • zeilenknecht sagt:

            Na, dann können Sie ja auch hier versuchen, gegen ein paar Hassprediger anzugehen… Und nein, ich teile absolut grenzenlose Meinungsfreiheit nicht. Wenn einer im Internet auffordert, meine oder Nachbars Tochter zu vergewaltigen, wäre ich schon dafür, dass Polizei und/oder Staatsanwalt nicht erst warten, bis etwas passiert ist. Sie würden erst mal mit ihm argumentieren?
            Ich bezweifle es… (genauso wie die Behauptung, dass wir in D Zensur hätten). Jede Freiheit endet da, wo sie die Freiheit und Unvershertheit eines anderen gefährdet.

            • UBasser sagt:

              @Zeilenknecht,
              vermutlich sind Sie ein Mensch, der Krieg, Mord und Totschlag befürwortet. Es liest sich zumindest so. Ja, Sie sollen argumentieren! Und ja, es muss in die Öffentlichkeit! Nur so kann eine Demokratie funktionieren, wenn sich die Bevölkerung dieser Sache annehmen kann!

              In der BRD wird die härteste Zensur Europas verübt, hinzu kommt die massive Manipulation…wo leben Sie denn?

              Wenn das in Russland vorkommen würde, hätten Sie als Presse sehr schnell ausgedient! Und genau hier liegt nämlich der Hase im Pfeffer! Uns wird suggeriert dort gäbe es keine Freiheit, keine Meinungsfreiheit und irgendwelche Zensur! Alles Lüge, so wie es bei uns Lüge ist, dass dort Menschen unterdrückt werden! Ich kann Ihnen da nur sagen, das Sie absolut Unrecht haben. Die Russen zeigen uns – oder könnten es zumindest – wie sie mit der Gewalt umgehen, in dem sie es öffentlich machen und die Bevölkerung dazu auffordern, ihre Meinung zu sagen. Allein in Moskau leben mehr als 2,5 Mio Muslime, die sich sogar öffentlich zum Gebet versammeln. Aber Gewalt gibt es dort kein, zumindest nur sehr unbedeutend…weil man alles öffentlich diskutiert! Die Russen haben die Demokratie verstanden – wir nicht!

              Solche Gewalt, wie sie hier im deutschsprachigen Raum von Muslimen gegenüber den Christen ausgeübt wird, gibt es nur hier! Weil solche Menschen wie Sie genau dafür sorgen – in der BRD muss über solche Verbrechen, wie in diesem Beitrag beschrieben, öffentlich diskutiert werden. Aber das erste was passieren wird, ist das Schwingen der Rassimuskeule und Rechtsextremismus und haste nicht gesehen…weil es in der BRD üblich ist, die Schuld auf die deutsche Bevölkerung zu schieben, uns eingeredet wird, wir sollten tolerant sein, und wir sollten an die Vergangenheit denken…und bla, bla, bla

              Deswegen passieren Gewalttaten der Ausländer, die staatlicherseits zugelassen und gefördert werden, durch die massive Einwanderungspolitik, durch das Bonussystem für Ausländer – usw.

              Solange keine öffentliche Diskussion in den Medien darüber statt findet, werden wir in den Blogs weiterhin diese üblen und grausamen Taten lesen.

              Nochmal kurz erklärt, an was es liegt:
              – Einschränkung der Meinungsfreiheit
              – Einwanderungspolitik
              – Rechtssystem und Gesetze
              – massivste Zensur in der BRD!

              Wenn Sie das nicht akzeptieren wollen, ist es nicht mein Problem. Ich versuche Ihnen klar zu machen, dass solche Verbrechen auch durch die Politik zugelassen werden. Und wenn es ein Deutscher gewesen wäre, dann wäre es ebenso dramatisch, aber dann wäre es eine „deutsche Angeleheit“!

              Es geht hier nicht um die Tat ansich als Einzelnes, sondern darüber, wie man so etwas zulassen kann, das es passiert! Und da ist es nicht sonderbar verwunderlich, dass die einen wie die anderen Haß aufeinander bekommen, dass dann der eine oder andere zum Patriot wird um dann von den Medien als Rechtsextremist hingestellt zu werden! Es erinnert mich an die Inquisition, was Sie hier betreiben!
              Ich dachte, die Menschen wären reifer geworden, verachten Krieg, Mord und Totschlag – haben wir das nicht schon genug gehabt? Sollten wir dann nicht erst miteinander ÖFFENTLICH darüber reden?

              Es gibt kein Argument, was Sie hier entgegenstellen können, außer Sie verachten die Meinung anderer und wollen diese nicht zu lassen, oder Sie befürworten die weitere Verschärfung von Haß gegenüber beider Seiten.

              Denken Sie erst einmal in Ruhe darüber nach, bevor Sie antworten möchten.

              Es gibt immer ein Lösung von Problemen, ohne Gewalt anzuwenden! Wenn wir die Meinungfreiheit zulassen, eine öffentliche Diskussion, ohne irgendwelche Beleidigungen durchführen könnten, würden sich ganz schnell auch Gesetze in der Hinsicht ändern, die die Bevölkerung schützen. Da gehört auch eine Konsequenz dazu, gegen kriminelle Ausländer vorzugehen, sie auszuweisen, inklusive ihren Verwandten und Familien. Warum nicht? Das ist meine Meinung, und vielleicht hätten die Betroffenen eine andere – aber darüber sollte man eben in der Öffentlichkeit sprechen!!!

              Noch was: Man kann grundsätzlich nicht alles präventiv, vorsorglich machen. Das geht dann doch zu weit und würde nicht nur die Freiheit eines jeden Mensch beschränken, sondern jedes Individuum selbst! Eine Unversehrtheit kann gar nicht garantiert werden, sondern nur durch Meinungsfreiheit und einen vernünftigen Miteinander stattfinden! Dazu gehört eben eine gerechte Jsutiz genauso dazu, wie ein Wegfall der Zensur! Tabuthemen müssen öffentlich behandelt werden, damit an keiner Stelle Haß, Mythos und Legenden entstehen. Die Welt der Vernunft ist einfacher, als man es glauben möchte! Dazu gehört im besonderen der Respekt. Wer sich nicht daran hält, muss die Konsequenzen tragen.

              • zeilenknecht sagt:

                @UBasser: Ich will Ihnen Ihre Wahrnehmung nicht nehmen, kann ich auch nicht. Ich muss Sie aber nicht teilen und tue das auch nicht. „Härteste Zensur in Europa“. Kopfschüttel… Die Information über den Fall hier geht auf eine Pressemitteilung der Polizei zurück, stand in Zeitung und Online-Medien. Wenn Sie das Zensur nennen… Eigenartige Meinung, aber bitteschön.

              • alfonsxi sagt:

                @Knecht:

                Viele Verbrechen, die von deutschen begangen wurden werden ausgiebig in den Mainstream-Nachrichten und auch im Fernsehen (Hallo Deutschland, Drehscheibe, etc.) diskutiert während solche Medien totgeschwiegen werde: Nur Lokalzeitungen haben darüber berichten und sie alle haben gemeinschaftlich die Täter verschwiegen: Ich habe letztes mit einem Mitarbeiter solch eine Lokalzeitung gesprochen und er hat mir gesagt, das sie die Täter nicht nennen, weil es der Karriere der Journalisten schadet, wenn sie eine Rüge vom deutschen Presserat bekommen: DAS IST ZENSUR!

              • UBasser sagt:

                @alfonsxi,
                dem kann ich so beipflichten! So lange mit diesen Tabuthemen die Existenz der Journalisten bedroht werden…so unter dem Motto: Beiße nicht die Hand, die dich füttert…hat den Sinn von Journalisten und ihrer Mitteilungspflicht nicht erkannt!

                Solange sich die Medien auf ihre Werbepartner verlassen, wird der Leser getäuscht und belogen und betrogen! Die Werbepartner machen die Politik im Lande…und das geht doch nun wohl doch zu weit!

                Da gibt es eben noch Menschen, die vertrauen der gestreuten Meinung, der sogenannten „offiziellen Darstellung“, lassen sich Dank Kommentatoren bei ARD und ZDF noch die richtige Meinung auf die Zunge legen. Dann mit „selber Denken“ ist Schluß. Hab ja nun alles: Die Information und die dazu gehörige Meinung! Fertig!

                Solange solche Themen mit Rassismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus unter gebuttert und verpönt dargestellt werden, solange wird es auch diese Taten geben…und da braucht sich nun wirklich niemand darüber aufregen, denn jeder der die Dinge hin nimmt und nicht hinterfragt, ist mit schuldig!

                Das vergessen leider viele!

  3. Danke an Zeilenknecht!

    Muss schon ein „guter Deutscher“ sein, der die eigene Sprache nicht ordentlich schreiben kann (Ist das vielleicht Ironie?).
    Hoffen wir, dass diese „“Menschen““ , „“dieses Pack““, was in unseren Schulen putzt, unsere Autos verschweißt und sogar – zu wieviel Prozent auch immer – unser Gesundheitsminister ist, diesen Blog nicht liest und sich dann ebenfalls zur „Notwehr“ veranlasst sieht, wenn wir das nächste Mal einen Döner essen gehen.

    „Die Ausländer“, „die Muselmanen“ sind Kategorien, genauso wie „die Deutschen“ und „die Rechten“. Mit solchen Kategorien sollte man vorsichtig sein, ist man doch sonst als „guter Deutscher“ schnell in einer Kiste mit den homosexuellen Deutschen, den linken Deutschen, den Pazifisten-Deutschen etc.

    Zeigt sich wieder: Hassen ist leichter als reflektiertes Denken.

    Vendetta ist eine englische Comic-Figur…wie ironisch kann das sein?

  4. wagoneer sagt:

    Oh ha das wird jetzt aber ein bischen heftig hier, auch wenn´s ein Fake ist, der Fall ansich,
    hätte ja auch so ablaufen können. Und da ist es egal welcher Konfession jemand ange-
    hört, das muß bestraft werden und zwar mit aller härte, als abschreckung!!

    • Stimme ich vollkommen zu! Man muss aber trotzdem nicht vom „Pack“ reden und irgendwelche kulturellen Bezüge herstellen. Klaro sollen die Täter bestraft werden, es muss nur egal ob sie Mehmet oder Hans-Heinz heißen.

      • alfonsxi sagt:

        Es ist ja auch egal: Ich weiß jetzt schon, das die Strafe so oder so zu gering sein wird: Ich fordere ja auch die Reformation des Strafrechts: Dieses Verbrechen ist an Abartigkeit und und Grausamkeit nicht zu überbieten: Die einzige logische Schlussfolgerung der Richter kann nur sein 15 Jahre + Sicherheitsverwahrung. Ich hoffe da sind sich alle mit mir einig?

        Jedoch muss auch gesagt werden, das Ausländer, also insbesondere muselmanische Ausländer sehr häufig an solchen Taten beteiligt sind:

        Alice Schwarzer:
        „Ein Kölner Polizist hat mir kürzlich erzählt, siebzig oder achtzig Prozent der Vergewaltigungen in Köln würden von Türken verübt“

        Quelle:
        http://www.aliceschwarzer.de/zur-person/texte-ueber-alice/2003/ich-bin-es-leid-eine-frau-zu-sein-41203/

        Aus diesem Grund macht es einfach Sinn eine Regelung wie in der Schweiz zu haben, die besagt, das Ausländer nach dem Absitzen der Straftat bei bestimmten Verbrechen (Mord, Vergewaltigung) sofort abgeschoben werden. Das sollten vor allem die Ausländer selber unterstützen, den bei solchen Zahlen wird der undifferenzierter Hass auf bestimmte „Menschen“ automatisch hervorgerufen: Dies ist durchaus menschlich… Ihr versucht diese menschlichen (aber zugegebenermaßen gefährlichen) Reaktionen hinwegzubebattieren und alles irgendwie auf Rassimus, Nazi, abzuwälzen, obwohl es in jedem anderen Land zu gleichen Reaktionen gekommen wäre bzw. noch zu viel schlimmeren:

        Mal einen Gegenfrage: Ws würde passieren, wenn 3 Deutsche in der Türkei ein türkischen Mädchen so zugerichtet hätten? Denkt mal drüber nach: Der Unterschied zwischen Deutschen und Türken ist, dass Deutsche sich alles gefallen lassen, ihre Wut aufstauen und irgendwann einfach explodieren.

        • zeilenknecht sagt:

          „Explodieren“ – so wie die Jungs von der NSU, die zuhause wahrscheinlich nie einem Türken begegnet sind? Meinen Sie die damit? Und natürlich ist es Rassismus, für Verbrechen von Einzelnen pauschal eine ganze Gruppe verantwortlich zu machen. Würden Sie es hinnehmen, dass man „DIE“ Deutschen als als „korruptes Pack“ bezeichnet? Man könnte das mit Ihrer Argumentationsweise aus den Zahlen und Fällen vom BuPrä bis zu Hartz-IV-Betrug problemlos konstruieren.

          Niemand hier verharmlost diesen Fall. Nur Sie stellen als unbewiesene Behauptung auf, dass hier jemand mit Sozialstunden oder einer milden Strafe davonkäme – was aber nach aller Erfahrung nicht so sein wird.
          Und die ganze Abschieberei-Debatte ist doch eine reine Phantomdiskussion. Damit verhindern Sie nicht eine einzige Tat: Wir können es alle noch so bedauern – aber kein Vergewaltiger oder Mörder – und es ist absolut egal ob er Hans oder Mehmet heißt – kalkuliert unmittelbar vor der Tat den Strafrahmen inkl. möglicher Abschiebung durch. In USA gibt es die Todesstrafe – gibt es deswegen keine Morde mehr?

          Wenn es Ihnen wirklich darum gehen würde, solche Verbrechen zu verhindern, so dass es weniger solcher Opfer gibt, würden Sie nach Gründen und Lösungs-Vorschlägen fragen – und dann kann man auch fragen, ob und wenn ja warum türkische Jugendliche womöglich häufiger auffallen (EIN – hoffentlich auch existierender Poliziist – taugt als Quelle dafür natürlich nicht).
          Sobald Sie aber anfangen, aus „Hass“ DIE Muslime alle in einen Verbrechertopf zu schmeißen, kann man Sie eben nicht mehr ernst nehmen, wenn es darum geht, künftige Opfer zu vermeiden.
          Menschen begehen Verbrechen, keine Völkerschaften, oder wie immer Sie es nennen wollen.
          Aber Sie haben es ja schon vorher erklärt: Sie hassen Muslime und deshalb suchen Sie solche Fälle, um Ihren Hass zu bestätigen – nicht um solche Fälle zu verhindern – dafür ist Abschiebung nach einer Strafe natürlich völlig ungeeignet. Ich vermute, Sie wissen das ja auch, aber Sie wollen halt lieber „Hass“ ausleben. Wie gesagt: Aus „Hass“ ist noch nie etwas Großes oder Gutes enstanden. Ein anständiges Deutschland (das natürlich auch kernig streng strafen kann und das auch tut) kann mehr als nur kleinlich hassen.

          • Bunny sagt:

            Wenn es Ihnen wirklich darum gehen würde, solche Verbrechen zu verhindern, so dass es weniger solcher Opfer gibt, würden Sie nach Gründen und Lösungs-Vorschlägen fragen – und dann kann man auch fragen, ob und wenn ja warum türkische Jugendliche womöglich häufiger auffallen

            Du glaubst doch im leben nicht, das man/n ein Vergewaltiger fragt : Warum machst du das ? Was kann man/n/ mach damit du aufhörst ? Hallloooo ???? Ich bitte dich. Wie schwachsinnig ist das ???

            Hast du dir schon mal überlegt, wieso man/n von „Hass“ spricht ? Jetzt mal ganz ehrlich. Schau dir 100 Deutsche an. Wie sie sich verhalten und schau dir 100 Muslime an. Den unterschied hörst du und siehst du !!!
            z.B. 8-10 Jährige Ausländische KInder. Man/n/ geht vor der Tür und schon hört man: Du Hurensohn oder du Schlampe. Fick deine Mutter. Von wem haben die das ? Die deutschen Kinder würden sich nie im Traum einfallen lassen sowas zu einer alten Dame zu sagen. Wo bleibt da der Respekt ??? Wir sind als 10 jährige Kröten im Bus, für alte Menschen aufgestanden und haben geholfen beim aussteigen aber das kennt man/n nicht von den ausländischen Kinder. Was lernen die eig. ???

            • David -Rene sagt:

              Nicht nur das !!!! wenn mal sich zum beispiel neu Köln rein zieht wo öffentlich zur schau gestellt wurde wie die muslimische Gesellschaft uns sieht ….

              Der Reporter fragt was er den davon halten würde sich an zu passen ….wo der junge Muslim in anschaut und nur blöd lacht und fragt warum er sich an passen soll….

              Wo sie sagen das sie immer mehr werden und das den bald Deutschland gehört …..

              sie sagten auch das die alten die sich angepasst haben Schwach sind und ihren Glauben verloren haben ….. (<—- Für Klug Scheißerle das ist nicht der genaue Wortlaut des Berichts der sogar noch krasser war , aber was gemeint war ist wohl klar …. Najja wenn man sich daran erinnern will)

              Also ich fühle mich In meinem eigenen Land bedroht …

              Oder noch ein beispiel Vor etwa Halbes bis ein Jahr war der Vizepräsident der Türkei in Deutschland Ich mein es war in Düsseldorf (entschuldigt wen die Stadt nicht richtig ist …) Die Stadt hatte Das Stadion zur Verfügung gestellt das der mann zu seinen Landsmännern sprechen kann …..

              Was hat der mann den getan er hat sein Volk gesagt das sie sich nicht an passen brauchen und sollen das sie in erster Linie Türken sein sollen …
              Das Gott sie beschützen würde ….Und jeder der sich an passt wäre verdammt Und ein Verräter sei ….
              (möchte mich auch wieder entschuldigen weil ich den Wortlaut nicht exakt wieder geben kann)

              So was sind das für Dinger Dann sol mann kein Hass bekommen oder wie ???

              der Hammer überhaupt ist das der Kollege Hartz 4 Betrüger mit Vergewaltiger Gleich setzt …….
              Also der Betrüger Macht aber kein ganzes leben kaputt so das , das opfer lieber tot wäre ….

              Ach so noch etwas Ich weiß ja nicht ob ihr richtig aufpasst aber habt ihr schon mal was von Legasthenie Gehört ??? Das ist eine Recht-schreib schwäche wofür man nichts kann ….
              Und wenn man an dieser schwäche leidet ist mann kein vernümftiger Deutscher ???

              Ich zum beispiel leide an einer schweren Dyskalkulie, Das ist das selbe aber das es statt des Schreibens das rechnen gemeint ist ….

              Bin ich jetzt auch dumm und kein vernümftiger deutscher oder was ???? .

              Also wenn ja fühl ich mich mit meiner Behinderung diskriminiert

              Und noch was ich wäre dafür das die Täter Das zu spüren bekommen was sie den opfern an tun …..
              Ihre eigene Medizin probieren lassen ….

              • UBasser sagt:

                @David -Rene,
                Deine Frage kurz beantwortet: ein vernünftiger Deutscher (eigentlich egal welche Nation er hat) hat sein Herz auf dem rechten Fleck! Es spielt dabei keine Rolle, ob er diese oder jene Schwäche hat. Jeder Mensch hat Makel, dass macht uns doch zu dem, was wir sind! Jeder für sich ist individuell!

            • zeilenknecht sagt:

              Zitat Bunny: „Die deutschen Kinder würden sich nie im Traum einfallen lassen sowas zu einer alten Dame zu sagen.“
              Das war vielleicht vor 30 Jahren so. Hast Du mal einen (ca.) 10-Jährigen ansgesprochen, der eine McDoof-Schachtel in einen Vorgarten pfeffert? (nur als harmloses Beispiel).

              • bunny sagt:

                Ja das habe ich schon viele male gemacht und die waren netter als die anderen kids !!!

          • UBasser sagt:

            @Zeilenknecht,
            immer mehr fällt mir auf, das es ja auch so sein könnte, dass Sie ein gut bezahlter Schreiberling sind. So, zumindest habe ich den Eindruck! Sie suggerieren hier irgendwelche Straftaten von Rechtsextremen begangen, aber mal die normale Mainstreamzeitung zur Hand nehmen und daraus zitieren, kommt Ihnen dabei auch nicht in den Sinn! Es pfeifen die Spatzen von den Dächern, dass das Dubiose bei diesen Morden, egal NSU, Dönermorde und was weiß ich noch alles fürn Scheiß, entweder der BND dabei war oder in der Nähe….Man, wem wollen Sie hier verschaukeln? Da wird wieder die Rechtsextremisten-Keule geschwungen, ob wohl es bekannt ist, dass hier der BND wohl eher Federführend war, als nur zufällig in der Nähe! Polizisten werden getötet, die vermutlich eben mal was entdeckt haben…
            Nee, aber den Rechtsextremismus braucht das Land wieder, so kommt es täglich und stündlich über die Medien, gelle, damit man eine schöne Ablenkung fürs Volk hat, sie sich gegenseitig mit Dreck bewerfen können – und siehe da, es wird unser Land hinter unserem Rücken verschleudert und verkauft – Hauptsache die Antifas und Linksdödel bekaffern die Rechtstrolle! So funktioniert Ihre Welt, werter Zeilenknecht!
            Und sparen Sie sich mir gegenüber den Kommentar, wenn er genau so ausfällt, wie dieser, auf den ich hier gerade geantwortet habe! Sie würden sich sonst lächerlich machen!

            • zeilenknecht sagt:

              BND wäre neu, mit der Info sollten Sie mal das BKA kontaktieren. Falls Sie Verfassungsschutz meinen – der war an einem Tatort. Wenn Sie den kleinsten Beweis haben, dass der Mann in Kassel dienstlich dort war, bitte auch Tipp an BKA. Ansonsten werden Ihre Verschwörungstheorien ohne Beleg auch durch noch soviel Lautstärke nicht plausibler. Da klicken Sie besser zu Nebadon auf WP…
              Und die Straftaten der NSU braucht man ja nicht zu suggerieren – die sind genauso passiert wie diese Vergewaltigung. Jede Tat furchtbar. Aber beide nichts, um DIE Türken oder DIE Deutschen gleich alle zusammen als Verbrecher in einen Topf zu werfen.

        • zeilenknecht sagt:

          Sorry – ich hatte Ihre Schlussfrage nicht beantwortet. Nehmen Sie dazu einen noch schwereren Fall – ein Mord, bei dem das Opfer vor den Augen seines Vaters starb. Googeln Sie dazu bitte Ismail Yozgat. Wie hätten Sie an seiner Stelle reagiert?

      • Anonymous sagt:

        genau du knaller! das dem wohl aber nicht so ist, ist ja der punkt. und ansonsten lassen wir die statistiken sprechen, und die sind ja wohl eindeutig.
        und ps. jeder ist mitglied einer gruppe / einer gemeinschaft, die jeweils bestimmte merkmale / eigenschaften / eigenarten etc aufweisen.
        einfach mal drüber „reflektieren“.

        • Dem widerspricht ja auch keiner. Aber keiner hat eben nur eine Zugehörigkeit oder Identität. Keiner ist nur Türke oder Deutscher, Muslim oder Christ, Polizist oder Privatmann. Die Persönlichkeit ist vielschichtig und deswegen bringt es leider wenig hier von drei vermeindlichen Muslimen auf die Gesamtheit aller Muslime zu schließen, genau wie man nicht will, dass von drei spinnerten Deutschen auf die gesamte deutsche Bevölkerung geschlossen wird. Darum ging es mir nur.

          Wie „Zeilenknecht“ es hier tapfer immer wieder in die Diskussion zu bringen versucht, gibt es reichlich Fragen und Problematiken die sich bei dieser Straftat auftuen, das Abschieben von ausländischen Straftätern löst keine davon.

          Und irgendwelche „Dokumentationen“ über „neu Köln“, welches wohl der Berliner Stadtteil Neukölln sein soll, bilden vermutlich die Realität genau so wenig ab, wie „Achtung Kontrolle“ oder „Frauentausch“, wenn darin vornehmlich Menschen gezeigt werden, die sagen dass sie sich nicht intergrieren wollen oder müssen, schließlich ist Neukölln ein super Beispiel dafür, dass Unternehmer mit ausländischen Wurzeln sich in ihrem Kiez engagieren. Es gab und gibt dort einige Initiativen hierzu.

          Aber lieber schön weiter „Augen auf den Bildschirm, statt die echte Welt mal anzusehen“.

          • bunny sagt:

            Aber sieht das auch anders rum genauso aus ;( Ausländer sagen alle deutschen sind…. und alle deutsche sagen die ausländer sind…. !!! Gibt viele Menschen die das von den anderen sagen, leider zu viele ;(

            • Ja, prima „und weil die anderen auch doof sind, habe ich das Recht auch doof zu sein“ oder wie geht das Argument weiter? Sie haben doch gesagt, dass Sie ein Gespräch anfangen wollen. Dann müssen Sie schon anfangen😉 Jemanden der einem als schlechtes Beispiel dienen kann findet man sehr leicht, dass heißt noch nicht, dass man ein gutes abgibt.

              • Haha, da habe ich mich aber im Kommentar geirrt, man wird hier aber auch ganz irre…Naja, sry jedenfalls Sie wollten ja gar kein Gespräch anfangen! Also fangen Sie bitte um Himmelswillen keins an, das wäre ja fatal!
                Der erste Schritt wäre dann ja, wenn das alle machen und man das selbst nicht gut findet, das schließe ich aus dem „leider“, das man es selber anders macht. Viel Erfolg dabei!

              • bunny sagt:

                Ich habe Gespräche angefangen oft genug und dabei waren einige die das scheiße fanden und bei den anderen ist es perfekt gelaufen.

              • bunny sagt:

                Wer labert das die anderen auch doof sein müssen ???

  5. […] Verbrechen “lediglich” zusah. Ich habe bereits über diesen Fall berichtet (hier und hier), ohne zunächst ahnen zu können, das dieser Fall so brutal und schwerwiegend war. Erst durch […]

  6. […] bei dem Verbrechen “lediglich” zusah. Ich habe bereits über diesen Fall berichtet (hier und hier), ohne zunächst ahnen zu können, das dieser Fall so brutal und schwerwiegend war. Erst durch […]

  7. Karma sagt:

    Ich muss leider zugeben dass mir noch immer nicht klar ist ob es sich nun um einen wahren Fall handelt oder das Ganze unter den Bereich Fiktion fällt.
    Das Einzige was mir dazu einfällt ist, dass es eigentlich völlig egal ist.
    Im Eneffekt sollte nicht der Täter in diesem Gespräch seine fünf Minuten Ruhm ernten, sondern die Tat an sich sollte uns alle erschrecken.
    Vergewaltigungen gibt es überall…egal ob bei den Menschen oder im Tierreich…und dies schon seid Anbeginn der Zeit. Dabei ist nicht entscheidend wer die Tat verübt hat, sondern die Tat selbst.
    Es steht für mich völlig ausser Frage das ein solches Szenario an Widerwärtigkeit nicht zu übertreffen ist. Doch sollten wir uns alle vor Augen führen dass dies wirklich passiert, schon passiert ist und auch in Zukunft passieren wird. SElbst wenn es reine Fiktion sein sollte, so ist es doch einem menschlichen Hirn entsprungen. Und wenn schon solche Gedanken durch unsere Köpfe wandern……wie weit ist dann noch der Weg bis Taten folgen?????

    Wir leben alle in einer Gesellschaft die Gewalt zulässt, Gewalt verherrlicht und diese auch den Jüngsten unter uns zugänglich macht. Gewaltbereitschaft sollte nicht als Erkrankung einzelner Individuen angesehen werden, sondern eher als Produkt einer kranken Gesellschaft. Kinder werden in den Medien tgl und pausenlos mit SEx, Gewalt und Tod konfrontiert und wir sind es die das zulassen!
    ZUdem spielen auch Machtverhältnisse und einige genetische Faktoren eine Rolle. Aber im Endeffekt (Bsp. Krieg) sind wir doch alle in der Lage zu schlagen, zu zerstören, zu töten. Es ist die Schwelle die uns voneinander unterscheidet. Das Richtig und Falsch liegt im Verständnis der einzelnen Personen. Ich lehne mich jetzt sicher weit aus dem Fenster wenn ich sage: “ Wir schaffen uns die Täter selber durch Erziehung, eigene Ansichten und dem Ungang mit unseren Mitmenschen.“
    Was gibt es speziell zu diesem Pall zu sagen???….Mein Mitgefühl für das Mädchen ist grenzenlos…genauso wie für alle anderen Opfer von körperlicher und sexueller Gewalt.
    Die Täter….egal welcher Nationalität, Konfession, Hautfarbe, Körpergröße, Haarlänge, Kleidungsstil sie auch immer angehören mögen haben kein Recht sich weiter in einer Gesellschaft zu bewegen. Falsch finde ich hingegen das man von vornherein eine Abschiebung als Endlösung ansehen sollte. “ Dann wird eben in einem anderen Land weiter vergewaltigt, gemordet usw.“ Es gibt keinen Unterschied zwischen Opfern in Deutschland und Opfern in der Türkei, Schweden, Afrika, Polen, Dänemark!!!!
    Ich kann keine adäquate Lösung für den Umgang mit Tätern finden, welcher nciht gegen die Menschenrechte verstoßen würde. Nur behalte ich mir vor dass ich meine Meinung ändern würde, sollte sich ein solches Verbrechen an der Menschlichkeit in meinem Unfeld abspielen. Dies gestehe ich auch den Angehörigen der Opfer mit vollem Recht zu.

    Ich bedanke mich fürs lesen.

    Gruß…Karma

  8. […] bei dem Verbrechen “lediglich” zusah. Ich habe bereits über diesen Fall berichtet (hier und hier), ohne zunächst ahnen zu können, das dieser Fall so brutal und schwerwiegend war. Erst durch […]

  9. […] bei dem Verbrechen “lediglich” zusah. Ich habe bereits über diesen Fall berichtet (hier und hier), ohne zunächst ahnen zu können, das dieser Fall so brutal und schwerwiegend war. Erst durch […]

  10. Anonyma sagt:

    Lieber Alfonsxi!
    Soweit mir bisher bekannt ist, und das trotz russlanddeutscher Abstammung( in Deutschland gut und gerne auch mal als Ausländer/Russe geschimpft), sind Muslime Anhänger der Religion des Islam und keine Bevölkerungsgruppe oder Ausländer.
    Zitat:“Außerdem sind Ausländer, also in der Regel Muslime, bei solchen Straftaten überproportional vertreten.“
    Es gibt durchaus auch in Deutschland und anderen Ländern der Welt Muslime.
    Da ich aber durchaus verstanden habe, dass mit dem Wort Muslime, überwiegend Menschen mit türkischer Abstammung gemeint sind, muss ich sagen, dass ich deine Argumente absolut lächerlich finde.
    Den Artikel selbst habe ich ebenfalls gelesen und ich muss sagen, dass ich durchaus verstehen kann, dass man damit wachrütteln möchte und auf eine grausame Tat aufmerksam machen möchte.
    Was ich nicht verstehen kann, sind einige Aussagen von dir, im im Unterton durchaus als Hetzerei angesehen werden können.
    Was du letztendlich in deinem gutgemeinten Artikel getan hast, war einfach ohne zu überlegen, alle über einen Kamm zu scheren.

  11. […] bei dem Verbrechen “lediglich” zusah. Ich habe bereits über diesen Fall berichtet (hier und hier), ohne zunächst ahnen zu können, das dieser Fall so brutal und schwerwiegend war. Erst durch […]

  12. […] bei dem Verbrechen “lediglich” zusah. Ich habe bereits über diesen Fall berichtet (hier und hier), ohne zunächst ahnen zu können, das dieser Fall so brutal und schwerwiegend war. Erst durch […]

  13. […] bei dem Verbrechen “lediglich” zusah. Ich habe bereits über diesen Fall berichtet (hier und hier), ohne zunächst ahnen zu können, das dieser Fall so brutal und schwerwiegend war. Erst durch […]

  14. […] bei dem Verbrechen “lediglich” zusah. Ich habe bereits über diesen Fall berichtet (hier und hier), ohne zunächst ahnen zu können, das dieser Fall so brutal und schwerwiegend war. Erst durch […]

  15. […] bei dem Verbrechen “lediglich” zusah. Ich habe bereits über diesen Fall berichtet (hier und hier), ohne zunächst ahnen zu können, das dieser Fall so brutal und schwerwiegend war. Erst durch […]

  16. Heiko danke das du so nett bist aber mich nicht mal kennst aber traurig und wahr ich bin das mädchen und die täter waren Ali Basmeydan aus Lu Hemshof und worms, Vural aus Worms und Bahadir Zorbosa aus Lu er war mein nachbar früher. Nein ich bekomm doch kinder ich hab es erst gewusst als im 5.monat schwanger war von meinem Verlobten der auch deutsche ist und ich hab bald die letzte verhandlung in mainz im landgericht Danke für deine nettigkeit und alles

  17. […] bei dem Verbrechen “lediglich” zusah. Ich habe bereits über diesen Fall berichtet (hier und hier), ohne zunächst ahnen zu können, das dieser Fall so brutal und schwerwiegend war. Erst durch […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s