Sie hat Neger gesagt !

Sarah Kuttner hat während einer Buchvorlesung (Wachstumsschmerz) das böse Wort „Neger“ bzw. „Negerpuppe“ verwendet. Sie bezog sich jedoch nicht auf einen dunkelhäutigen Menschen mit Migrationshintergrund, sondern tatsächlich auf eine stark pigmentierte Puppe, die sie von ihren Eltern geschenkt bekam. Sie diskriminierte diese Puppe, indem sie ihre 30 Zentimeter dicken Schlauchbootlippen als widerlich bezeichnete. Auf den ersten Blick scheint daran nichts anstößiges oder politisch inkorrektes zu sein. Natürlich sollte man heute nicht mehr Negerkuss sagen, aber wenn man über eine Puppe spricht, die bestimmte phänotypische Merkmale einer Ethnie übertrieben darstellt, könnte die Bezeichnung Negerpuppe vielleicht nicht ganz falsch sein. Im Grunde könnte man die Aktion von Sarah Kuttner als Kampf gegen Rassismus bezeichnen. Während andere unterbewusst rassistische Menschen diese Puppe als unbedenklich oder sogar lustig empfinden, hat Sarah Kuttner ein rassistisches „Motiv“ in der Puppe vermutet und beschrieben welche Wirkungen dies bei einem kleinen Mädchen auslöst.

Im Prinzip müsste sie dafür ein Bambi für Integration bekommen. Doch weit gefehlt: ein dunkelhäutiger Mitbürger afrikanischem Migrationshintergrund fühlte sich von ihren Ausführungen dermaßen angegriffen und bedroht, das er die Polizei rief und später Anzeige erstatte. Sarah wurde noch am selben Abend von der Polizei wegen diesem Vorfall verhört. Die Revolution scheint ihre eigenen Kinder zu fressen. Ich bin zwar kein Jurist, aber ich denke das eine strafrechtliche Relevanz hier eindeutig nicht vorliegt. Das Wort „Neger“ darf man immer noch verwenden. Es gibt glücklicherweise noch keine Worte, die verboten wurden. Es ist zwar ein gesellschaftliches geächtetes Wort und politisch inkorrekt, aber trotzdem nicht verboten. Siehe auch:

Auf ihrer Facebook-Seite wurde dieser Vorfall ausführlichst diskutiert. Zu meiner Überraschung gab es wesentlich mehr Kritiker als „Verharmloser“. Hier einige Beispiele:

Ich hätte hier auch noch eine „Negerpuppe“ für dich du dumme Ost-Sch…. !

Auf dieses Ereignis solltest du nicht stolz sein und auch nicht so flapsig darüber hinweggehen. Solche verbalen Entgleisungen, die im Übrigen auch zeigen, wes Geistes Kind du bist, und sind vielleicht durch deine Herkunft zu erklären. Du solltest Dich in aller Form bei dem Angegriffenen entschuldigen und an einem Anti-Rassismus-Training teilnehmen. Die werden auch bestimmt und hoffentlich gerade in Ostdeutschland angeboten.

Sarah damit wirst du Ehrenmitglied bei der NPD und nichts weiter, solch eine erbärmliche Aussage zu tätigen ist schon traurig!

Rassismus ist das allerletzte! Hoffe das du dadurch noch Ärger bekommst, verdient hast du es allemal!

…es geht um befindlichkeiten die ein weisser, unreflektierter mensch wie sie nicht nachvollziehen kann. sich auch noch damit zu brüsten nun best buddy mit der polizei zu sein, zeigt mir nur in was für einem staat wir leben.

Einfach nur eine Rassistin. Hoffentlich meidet diese Fascho Tante jetzt Hamburg!!!!

Diese heftigen und übertriebenen Reaktionen hätte ich ehrlich gesagt nicht erwartet. Woher dieser fanatische Antirassismus kommt ist mir ehrlich gesagt schleierhaft. Für eine Demokratie, die den Anspruch erhebt die Meinungsfreiheit zu schützen ist diese Hetzjagd gegen Gedankenverbrecher nicht würdig. Das ähnelt ja beinahe schon der Inquisition: Das Wort Hexe müsste man lediglich durch das Wort „Rassist“ ersetzen.


6 Kommentare on “Sie hat Neger gesagt !”

  1. Udo Herrmann sagt:

    Die Erklärung ist ganz einfach.
    Das sind diejenigen, die schon in der Schule immer auf die Fresse bekommen haben. Zu langsam beim Laufen, zum Fußballspielen zu blöde, zu hässlich für Mädchen, ein Arschloch, dass keiner leiden kann und mit dem sich keiner abgeben will.

    Nun hat er aber ein Thema gefunden, bei dem er glaubt sich hervortun zu können.
    Jeder muss ihm doch zustimmen, denn jeder muss doch gegen Rassismus sein, wer es nicht ist, ist ein Rassist und das muss man ihm doch noch ins Gesicht schreien dürfen.

    Übrigens, solche Leute waren noch nie in Afrika und kennen einen Neger nur vom Ansehen, wenn er schon mal die Disco aufwischt, während sie noch einen Drink nippen.

  2. Anonymous sagt:

    Kann mir einmal jemand erklären, wieso sich alle Argumente von links auf Beschimpfungen, Beleidigungen und „Du hast ja keine Ahnung“ beschränkt sind, gleichzeitig aber alle Argumente von Rechts zu wenig gut untermauert oder, da ja rassistisch, nicht zu beachten sind? Links: Beleidigung
    Rechts: Argumentation
    Wer ist jetzt da intolerant?

  3. Friedrich S. sagt:

    Naja, die einen spalten ihr Brennholz und andere widerrum betreiben Haarspalterei.
    Ergo: Man kann alles insoweit aufspalten um in allem etwas zu sehen, oder zu finden, man kann in alles irgend etwas hinein interpretieren, z.B. Schwachsinn als Kunst verkaufen…
    Einfachste Wehr gegen solchen populistischen Schwachsinn ist:
    Verbieten wir doch einfach die natürliche Funktion der Augen und der Stimmbänder. Somit werden wir stumm und blind und sind unabhängig von Herkunft und Rasse alle gleich, da sehen und sprechen nicht möglich ist. Diskriminierungen fallen ebenso weg wie dadurch generierte Mißverständnisse. Dieses Verbot macht deutlich, daß wir trotz menschlicher Fortschritte noch immer degenerierte Wesen der Urzeit sind.
    Man sollte mal drüber nachdenken, daß sich der Mensch innerhalb seiner Geschichte nicht weiter entwickelt, sondern nur gewandelt hat.

  4. astrid sagt:

    wenn das wort neger verboten wird, dann werden wohl einige bücher vom markt verschwinden, weil zensiert. genau so ist es mit dem wort zigeuner,heißt es jetzt nicht mehr zigeunersauce sondern sinti-oder romasauce. was ist mit der oper der zigeunerbaron? heißt es jetzt sinti-oder romabaron. was dürfen wir deutsche im eigenen land überhaupt noch sagen oder rassistisch zu sein?

    • Peter Hartmann sagt:

      Deutsche dürfen das nicht, Ausländer im Ausland dürfen ungestraft oder hier alles sagen. Wie deutsche Kartoffel oder deutsche Huren..

  5. Peter Hartmann sagt:

    Hallo wir Deutsche sind selber schuld,weil man Angst hat Wasser zu verschütten,und angeschichts unserer Vergangenheit obwohl das Dritte Reich schon bald 70 Jahre Geschichte ist. Das glaube ich sofort das Astrid Lindgrens Pippi Langstrumpf unter die Zensur kommen wird. Ich finde es besser wenn man Geschichten über Pippi liest. Ich hätte einen anderen Vorschlag die Fernsehserie Dschungelcamp aus dem Fernsehprogramm zu nehmen denn sowas schadet mehr und führt zu Verblödung . Es sagt doch schon alles wenn Dschungelcamp wichtiger ist als die Wahlen in Niedersachsen. Dann wird Begriff Indianer oder Eskimo auch bald als diskriminierend empfunden werden. Aber wenn im Ausland Angela Merkel als Hitler dargestellt auf Demonstationen in Griechenland oder Portugal herumgetragen wird ist nicht diskriminierend.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s